Praxis für Ergotherapie
Antje Sieger-Knöbel

Wer kann ergotherapeutisch behandelt werden?

Kinder und Jugendliche mit:

  • Störungen der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Bewegungs-, Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen
  • Störungen der Fein- und Graphomotorik
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsdefiziten
  • ADS / ADHS
  • Legasthenie / Lese-Rechtschreib-Schwäche
  • Dyskalkulie / Rechenschwäche
  • Störungen der Hörverarbeitung und Sprachentwicklung
  • geistiger und Mehrfachbehinderung

Erwachsene jeden Alters mit:

  • Erkrankungen des Zentralnervensystems, z. B. Zustand nach Apoplexie (Schlaganfall)
  • Multipler Sklerose, Morbus Parkinson
  • Zustand nach Schädelhirntrauma
  • peripheren Lähmungen und Polyneuropathien
  • Koordinationsstörungen
  • Störungen der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Gedächtnisstörungen, Demenzerkrankungen
  • rheumatischen oder orthopädischen Erkrankungen der oberen Extremitäten